… nach Glamour

Die aktuelle Ausstellung im KIT beleuchtet die Entwicklung der russischen Gesellschaft in der postglamourösen Ära. Zu sehen sind Kunstwerke von elf zeitgenössischen russischen Künstler_innen.

Bild: Rosa Plüschhasen aus der Installation "Cinema" von Rostan Tavasiev

In den letzten 20 Jahren hat die russische Gesellschaft eine gewaltige Wende durchlebt. Am Anfang des 21. Jahrhunderts steigerte sich die Finanzkraft einer bestimmten gesellschaftlichen Gruppe durch Bereicherung auf der Basis von Öl- und Gasexporten sowie durch korrumpierte Wirtschaft ins nahezu Unermessliche. In der sowjetischen Vergangenheit konnte sich keine Tradition und keine Kultur des Umgangs mit Kapital entwickeln. Als Folge manifestierte sich das schnell verdiente Geld neuer Eliten in einem luxuriösen Lebensstil, der den neuen gesellschaftlichen Status zeigte. Der Mangel an sozialem Bewusstsein und gesellschaftlicher Verantwortung verhinderte den Aufbau einer Zivilgesellschaft, welches wiederum zu einer gewaltigen Spaltung, Orientierungslosigkeit und Radikalisierung in der heutigen Gesellschaft führt.

Die Kuratorinnen Natalia Gershevskaya und Jewgenija Tschuikowa zeigen in der Ausstellung „... nach Glamour“ im KIT, wie diese rasante Entwicklung in der bildenden Kunst reflektiert wird. An der Gruppenausstellung beteiligen sich Elena Berg, Vadim Gushchin, Viktor Kirillov-Dubinskiy, Olya Kroytor, Andrey Kuzkin, Konstantin Latyshev, Vikenti Nilin, Leonid Sokhranski, Rostan Tavasiev, Jewgenija Tschuikowa und Anna Zhelud.

Bild: Natalia Gershevskaya (Kuratorin) und Gertrud Peters (Leiterin des KIT) bei der Pressekonferenz zur Ausstellungseröffnung am 26. August 2016
Natalia Gershevskaya (Kuratorin) und Gertrud Peters (Leiterin des KIT) bei der Pressekonferenz zur Ausstellungseröffnung am 26. August 2016
Bild: Installation "Cinema" von Rostan Tavasiev
Installation "Cinema" von Rostan Tavasiev

Bild: "Dolce Vita Red 48466" von Jewgenija Tschuikowa
"Dolce Vita Red 48466" von Jewgenija Tschuikowa
Bild: Kuratorin Natalia Gershevskaya erläutert das Plakat "Moscow – city resort" von Kostantin Latyshev
Kuratorin Natalia Gershevskaya erläutert das Plakat "Moscow – city resort" von Kostantin Latyshev

Bild: Kuratorin Natalia Gershevskaya zeigt die Arbeit "Iron Wedding"" von Anna Zhelud
Kuratorin Natalia Gershevskaya zeigt die Arbeit "Iron Wedding"" von Anna Zhelud
Bild: Ausstellungshalle KIT mit der Arbeit "All ahead!" von Andrey Kuzkin im Vordergrund
Ausstellungshalle KIT mit der Arbeit "All ahead!" von Andrey Kuzkin im Vordergrund

…nach Glamour
27.08.2016 – 30.10.2016
KIT – Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf

www.kunst-im-tunnel.de

 

Text und Fotos: Oliver Erdmann | Quelle: KIT