dq-Lesetipp | Februar 2020

Das Team der Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf stellt hier regelmäßig lesenswerte Bücher vor. Diesmal: „Dunkle Erleuchtung“ von Carolin Schairer und „Farben der Nacht“ von David Hunt. Viel Freude beim Lesen wünscht dq – düsseldorf queer.

Bild: Lesetipp Februar 2020

Dunkle Erleuchtung

Carolin Schairer

Im Park von Schloss Dipolding wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sie ist kahlgeschoren und abgemagert, auf der Schulter trägt sie eine tätowierte Zahl. Das Obduktionsergebnis besagt: Herzversagen. Doch die niederbayerische Landärztin Gesine Hofmann wird plötzlich allerorts mit Esoterik und faulem Zauber konfrontiert …
Ein Krimi aus dem Jahr 2018. Neu im Bestand der LuSBD.
Ulrike Helmer Verlag | ISBN 978-3897414235

 

Bild: Buchcover "Dunkle Erleuchtung"

Farben der Nacht

David Hunt

„Es sind die Schattenseiten der Gesellschaft, die die Fotografin Kay Farrow besonders faszinieren: vielleicht, weil sie sich selbst dort sieht – denn Kay ist vollkommen farbenblind. Das schillernde San Francisco erschließt sich ihr nur in den Farben Schwarz und Weiß und dem Grau, das dazwischen liegt. Kays aktuelles Projekt ist eine Dokumentation über „die Schlucht“, den Abgrund der Millionenstadt. In Tim, einem schönen Stricher, findet sie einen Freund und Vertrauten – bis er auf brutale Weise umgebracht wird, Auf der Suche nach einer Erklärung verstrickt sich Kay immer mehr in einem Netz aus Lügen und Gewalt, das sich auch um Tims geheimnisvolle Zwillingsschwester und ihren eigenen Vater zu spinnen scheint ...“
1998 gewann der Autor mit diesem Roman den Lambda Literary Award in der Kategorie Gay men‘s mystery.
Heyne Verlag | ISBN 978-3453147126

 

Bild: Buchcover "Farben der Nacht"

Die Bücher können bei der LUSBD Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf kostenlos ausgeliehen werden.

 

Lesben- und Schwulenbibliothek Düsseldorf
im Bürgerhaus Angermund
Graf-Engelbert-Str. 9
40489 Düsseldorf
Geöffnet jeden Sonntag von 15.00 bis 16.30 Uhr

www.lusbd.de

 

dq – düsseldorf queer dankt dem Team der LUSBD für die nette Zusammenarbeit.