DQ-Lesetipp | März 2021

Das Team der Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf stellt hier regelmäßig lesenswerte Bücher vor. Diesmal: „Die Frauen von London“ von Sarah Waters und „Mami, warum sind hier nur Männer?“ von Volker Surmann. Viel Freude beim Lesen!

Bild: Lesetipp März 2021

Die Frauen von London

Sarah Waters

Sarah Waters’ Roman „Die Frauen von London“ spinnt feine Beziehungsfäden zwischen fünf Menschen, vier Frauen und einem Mann, in der britischen Hauptstadt der 40er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Es ist interessant und spannend, den in der Retrospektive erzählten miteinander verwobenen Schicksalen der jungen Menschen zu folgen. Dabei entwirft die Autorin diffizile Muster verschiedener, hauptsächlich lesbischer Lebensweisen, die sie zu einem Bild der damaligen Zeit verknüpft. Immer erzählt aus der Perspektive einer der Hauptfiguren, entsteht ein lebendiges Gewebe individueller Gestaltungsmöglichkeiten trotz gesellschaftlicher Zwänge, dem 2. Weltkrieg und seinen Folgen. (Christiane Löchel)
Kiepenheuer | ISBN 978-3-378-00672-0

 

Bild: Buchcover "Die Frauen von London"

Mami, warum sind hier nur Männer?

Volker Surmann

„Verkehrte Welt im Gay-Resort auf Sardinien: Hotelier Helmer Klotz, selbst schwul, verachtet seine hedonistische Klientel aus tiefstem Herzen. Dann gewährt er in einer Notsituation Ilka, einer frischverlassenen Mutter mit ihren zwei Kindern, Unterkunft. Damit treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Denn auf eine Konfrontation mit so viel Heterosexualität sind Helmers Hotelgäste nicht vorbereitet, die aufgeweckte Kleinfamilie stiftet ordentlich Unruhe und Chaos. Und doch sind es am Ende ausgerechnet die von der Liebe enttäuschte Heterofrau und ihre Kinder, die dem bärbeißigen Herbergsvater vor Augen führen, dass es unter den Homosexuellen im Hotel auch liebenswerte Exemplare gibt.“
Goldmann | ISBN 978-3-442-48207-8

 

Bild: Buchcover "Mami, warum sind hier nur Männer?"

Die Bücher können bei der LUSBD Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf kostenlos ausgeliehen werden.

 

Lesben- und Schwulenbibliothek Düsseldorf
im Bürgerhaus Angermund
Graf-Engelbert-Str. 9
40489 Düsseldorf
Geöffnet jeden Sonntag von 15.00 bis 16.30 Uhr

www.lusbd.de

 

DQ – Düsseldorf Queer dankt dem Team der LUSBD für die nette Zusammenarbeit.