dq-Lesetipp | Mai 2020

Das Team der Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf stellt hier regelmäßig lesenswerte Bücher vor. Diesmal: „Die Putzhilfe“ von Regina Nössler und „Zwei Lieben“ von Rainer Vollath. Viel Freude beim Lesen wünscht dq – düsseldorf queer.

Bild: Lesetipp Mai 2020

Die Putzhilfe

Regina Nössler

An einem Tag im November verlässt Franziska Oswald ihr Zuhause, setzt sich in den Zug und fährt nach Berlin, wo sie niemanden kennt. Franziska lässt ihr ganzes Leben zurück, eine vielversprechende Karriere als junge Akademikerin, ein Einfamilienhaus in einer hübschen Siedlung im Münsterland, das sie zusammen mit ihrem Partner Johannes bewohnt hat. In Berlin kriecht sie in einem dunklen, verwahrlosten Parterreloch im Hinterhof unter. Den Mietvertrag hat sie mit falschem Namen unterschrieben. Sie irrt ziellos in der Stadt umher. Ihre Geldreserven schrumpfen. Niemand weiß, wo sie ist, nicht einmal ihre Familie. Johannes erst recht nicht. Und das aus gutem Grund. Sie hat alle Brücken abgebrochen, denn zu Hause ist etwas Furchtbares geschehen. Dann kommt sie unfreiwillig ins Gespräch mit Henny Mangold, sie bietet ihr an, bei ihr zu putzen. Eine Putzstelle ist das Letzte, was Franziska sich wünscht, aber sie sagt zu. Und erkennt bald, dass nicht nur sie etwas zu verbergen hat, sondern auch Henny Mangold.
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis für das Jahr 2019.
Konkursbuch Verlag | ISBN 978-3887695958

 

Bild: Buchcover "Die Putzhilfe"

Zwei Lieben

Rainer Vollath

„Berlin 1938. Der 28-jährige Fritz wird im Berliner Tiergarten von der Gestapo verhaftet und ins KZ gebracht. Sieben Jahre verbringt er in Sachsenhausen und Flossenbürg. Was ihm beim Überleben hilft, ist seine Liebe zu dem jungen Häftling Jan aus Warschau.
Aus Angst vor Repressalien führt Fritz nach dem Krieg in Berlin jahrzehntelang ein Doppelleben. Doch dann wird 1969 der Paragraph 175 entschärft, ein frischer Wind weht in der Metropole. Fritz versucht, eine Entschädigung für die im KZ erlittenen Qualen zu bekommen – und er lernt Will kennen.“
Querverlag | ISBN 978-3896561756

 

Bild: Buchcover "Zwei Lieben"

Die Bücher können bei der LUSBD Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf kostenlos ausgeliehen werden.

 

Lesben- und Schwulenbibliothek Düsseldorf
im Bürgerhaus Angermund
Graf-Engelbert-Str. 9
40489 Düsseldorf
Geöffnet jeden Sonntag von 15.00 bis 16.30 Uhr

www.lusbd.de

 

dq – düsseldorf queer dankt dem Team der LUSBD für die nette Zusammenarbeit.