DQ-Lesetipp | September 2021

Das Team der Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf stellt hier regelmäßig lesenswerte Bücher vor. Diesmal: „DEMO. FÜR. ALLE.“ von Detlef Grumbach (Hrsg.) und „Die Zeit ohne uns“ von Rupert van Gerven. Viel Freude beim Lesen!

Bild: Lesetipp September 2021

DEMO. FÜR. ALLE. Homophobie als Herausforderung

Detlef Grumbach (Hrsg.)

Ist die „Bewegung“ in eine Falle gelaufen, als sie Toleranz für eine „Liebe wie jede andere auch“ forderte? Werden nur solche Homosexuelle geduldet, die so leben wie die Heteros, in festen Partnerschaften, nach deren Mustern? Und wie brüchig ist diese Duldung? „Demos für alle“, „besorgte Eltern“ und die beschämenden Reaktionen auf den tödlichen Anschlag von Orlando/USA haben diese längst gärenden Fragen ins Bewusstsein gerückt. Auch die Frage nach den Perspektiven: Was müssen wir tun, dass sexuelle Vielfalt endlich respektiert wird – egal ob in Partnerschaften oder promisk, lesbisch, schwul, bi oder trans*?
Darüber schreiben Birgit Bosold, Ansgar Drücker, Dirk Ludigs, Bodo Niendel und andere.
Männerschwarm/Salzgeber Verlag | ISBN 978-3-863002282

 

Bild: Buchcover "DEMO. FÜR. ALLE."

Die Zeit ohne uns

Rupert van Gerven

Berlin, 1927: Aaron ist Jude und arbeitet tagsüber als Dekorateur im KaDeWe, nachts verkauft er seinen bildschönen Körper gutbetuchten Berliner Männern, um sich einen aufwendigeren Lebensstil leisten zu können als es mit seinem kleinen Gehalt möglich ist. Herbert ist Kommunist und studiert heimlich Journalistik, nebenbei hält er sich mit kleineren schriftstellerischen Arbeiten für einschlägige Frauenmagazine über Wasser. Die beiden lernen sich bei Aarons Tages-Job kennen und verlieben sich ineinander. Ihr gemeinsames Leben während der nächsten 30 Jahre wird – rückblickend von 1957 aus – in kurzen Kapiteln erzählt; wie sie sich den äußeren Umständen widersetzen und versuchen zu überleben.
Weimarer Republik, Drittes Reich, Gründungsjahre der BRD – keine leichte Zeit für schwule Männer, zumindest die Liebe zueinander gibt Kraft und Halt.
Verlag Größenwahn | ISBN 978-3-95771-277-6

 

Bild: Buchcover "Die Zeit ohne uns"

Die Bücher können bei der LUSBD Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf kostenlos ausgeliehen werden.

 

Lesben- und Schwulenbibliothek Düsseldorf
im Bürgerhaus Angermund
Graf-Engelbert-Str. 9
40489 Düsseldorf
Geöffnet jeden Sonntag von 15.00 bis 16.30 Uhr

Anmeldung erforderlich

www.lusbd.de

 

DQ – Düsseldorf Queer dankt dem Team der LUSBD für die nette Zusammenarbeit.