Bild: Kampagnenmotiv Welt-Aids-Tag 2022

Kampagne

Welt-Aids-Tag 2022

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Weltweit wird zu einem Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung aufgerufen und an die Menschen erinnert, die an den Folgen von HIV und Aids verstorben sind. Die Aidshilfe Düsseldorf hat jetzt ihr Programm präsentiert. Bereits am 26.11. gibt's einen Infostand auf der Kö. | mehr

Foto: Welt-Aids-Tag Kampagne 2022



Bild: Teilnehmende an der Stadtarchiv-AG

Geschichte

Material gesucht

Im Stadtarchiv der Landeshauptstadt Düsseldorf werden seit einigen Jahren Materialien zum Themenbereich LSBTIAQ* gesammelt. Eine Arbeitsgruppe mit Vertreter*innen der Community arbeitet sich derzeit durch gut 50 Jahre Emanzipationsgeschichte und plant eine Online-Ausstellung.  | mehr

Foto: Oliver Erdmann



Bild: Ballett am Rhein

Ballett

Krabat

Das Ballett am Rhein bringt mit „Krabat“ – einem Ballett von Demis Volpi nach dem bekannten Buch von Otfried Preußler – ein abendfüllendes und reich ausgestattetes Tanztheaterstück auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses. Wer noch Vorstellungen besuchen möchte, muss sich ranhalten. Tickets sind bereits rar. | mehr

Foto: © Ingo Schäfer



Bild: Künstler*innen bei der AIDS-Gala Düsseldorf

Benefiz-Event

Große AIDS-Gala 2022

Bei der Festlichen Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung kamen in diesem Jahr 107.000 Euro zusammen. Den Benefiz-Abend am 22. Oktober im Opernhaus Düsseldorf mit großartigen Sänger*innen und den Düsseldorfer Symphoniker erlebten rund 1000 Menschen. Ein Teil des Erlöses fließt in Projekte der Aidshilfe Düsseldorf. | mehr

Foto: Anne Orthen



Bild: Thomas Möller und Mayo Velvo

Chanson-Duo

25 Jahre auf der Bühne

Mayo Velvo (Foto rechts) ist aus der Düsseldorfer Kleinkunstszene nicht wegzudenken. Der Chansonnier tritt seit mehr als dreißig Jahren mit seinen Programmen auch deutschlandweit auf. Jetzt feiert er 25-jähriges Bühnenjubiläum mit seinem Pianisten Thomas Möller (Foto links) – am 19. Oktober in der Jazz-Schmiede. | mehr

Foto: Rolf Hitzbleck



Bild: DQ-Lesetipp

Lesetipp

Queere Bücher

Das Team der Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf stellt hier regelmäßig lesenswerte Bücher vor. Diesmal: „Am anderen Ende der Schwerkraft“ von Martin Schnick. Viel Freude beim Lesen! | mehr

Bildmontage: dq/OE



Bild: Gedenken am LSBTIQ-Denkmal

Community

Gedenken an Malte C.

Am 17. September 2022 hat die Düsseldorfer LSBTIAQ*-Community Malte C. gedacht. Der trans* Mann war nach einem Angriff beim CSD in Münster gestorben. Gegen Queerfeindlichkeit und für stärkere solidarische Strukturen demonstrierten rund 100 Teilnehmer*innen vorm Rathaus und am LSBTIQ-Denkmal. | mehr

Foto: Tom Julius



Bild: Markus Gickeleiter und Andreas Schroeder

Bibliothek

Unterstützung für LuSBD

Mit rund 5.200 queeren Büchern ist die Lesben- und Schwulen-Bibliothek Düsseldorf (LuSBD) eine der größten Sammlungen dieser Art in Deutschland. Markus Gickeleiter und Andrea Schroeder suchen Mitstreiter*innen für ihre ehrenamtliche Arbeit, die jetzt auch finanziell unterstützt werden kann. | mehr

Foto: Oliver Erdmann



Bild: Bernhard Bauer und Andrea Konkel

Demenz

Treff für schwule Männer

Bleib Du!“ heißt das Motto des Treffs für schwule Männer mit Demenz im geschützten Raum, den die Caritas Düsseldorf ab sofort anbietet. Das deutschlandweit einzigartige Gruppenangebot geht auf die persönlichen Interessen schwuler Männer ein. Bernhard Bauer und Andrea Konkel freuen sich auf den Start. | mehr

Foto: Oliver Erdmann



Bild: Frauenberatungsteam

Jubiläum

40 Jahre Frauenberatung

Mit einem großen Sommerfest hat die frauenberatungsstelle düsseldorf e.V. ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Seit 1985 ist hier die Fachstelle „Lesben beraten Lesben“ beheimatet. Beratungs- und Gruppenangebote – wie etwa die "Lesbians International" – sind auch heute noch stark nachgefragt. | mehr

Foto: Oliver Erdmann



Bild: Teilnehmende an der Aktionsplan-Konferenz

LSBTIQ*-Aktionsplan

Holpriger Auftakt

Bei der Konferenz „Wir in Vielfalt – LSBTIQ*-Aktionsplan für Düsseldorf“ trafen sich am 26. August rund 50 Vertreter*innen aus Community, Politik und Verwaltung. Ziel sollte sein, den erarbeiteten Forderungskatalog an die Stadt zu konkretisieren. Kritik von der Community gab es an der Priorisierung von Einzelmaßnahmen. | mehr

Foto: Oliver Erdmann



Bild: CSD-Demonstrant*innen auf der Rheinpromenade

CSD Düsseldorf

6.000 Menschen bei Demo

Mehrere tausend Teilnehmer*innen demonstrierten am 25. Juni in der Düsseldorfer Innenstadt für Gleichstellung und Akzeptanz von LSBTIAQ*. Der Christopher Street Day in der Landeshauptstadt fand unter dem Eindruck eines queerfeindlichen Terrorakts in Oslo statt. Eine Pride-Parade gab es auch in Düsseldorfs Partnerstadt Warschau. | mehr

Foto: DQ/Tim Neuninger



Bild: komma-Team

Jubiläum

40 Jahre kom!ma e.V.

Der Verein für Frauenkommunikation kom!ma hat sein 40. Jubiläum gefeiert. Viel Lob gab es für vier Jahrzehnte Vernetzungsarbeit und feministische Akzente in Kultur, Politik und Gesellschaft. In diesem Jahr gibt es neue interessante Veranstaltungsformate, wie das Musikalische Poesiealbum. | mehr

Foto: Ute Neubauer/Ddorf-aktuell



Bild: Gründungsversammlung Queeres Zentrum Düsseldorf

Queeres Zentrum

Trägerverein gegründet

Es ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem Queeren Zentrum in Düsseldorf. Am 9. Mai wurde der Trägerverein von mehr als 30 Personen gegründet. Er kann nun die weiteren Gespräche mit der Stadt vorantreiben. Der neu gewählte Vorstand wirbt jetzt um Unterstützung für das Community-Vorhaben. | mehr

Foto: Oliver Erdmann



Bild: Denkmal von Claus Richter

Denkmal

Neuer Erinnerungsort

Am 15. Oktober 2021 war es so weit: Der „Ort für die Erinnerung und Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt“ wurde auf der Apollowiese eröffnet. OB Stephan Keller hat die Bronzeplastik "Ein seltsam klassisches Denkmal" des Künstlers Claus Richter enthüllt. Ein Meilenstein für die LSBTIQ*-Community. | mehr

Foto: Oliver Erdmann



dq – düsseldorf queer

Das queere Internetportal für Düsseldorf bietet aktuelle Meldungen aus der Szene, alle wichtigen Adressen für die Community und Infos für Besucher*innen.