Kunst im Hotel

Eine ganz besondere Ausstellung findet vom 19. Februar bis 10. April 2016 im Hotel "friends" in Düsseldorf statt: "Spielräume der Erinnerung – Menschen im Hotel". Theaterwissenschaftler_innen der Uni Bochum haben sich mit dem Ort Hotel auseinandergesetzt und ortsspezifische Performances und Installationen entwickelt.

Bild: Treppenhaus

Studierende und Mitglieder des Instituts für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum widmen sich in einem gemeinsamen installativen, performativen, auditiven und visuellen Kunstunterfangen dem "Ort Hotel" und thematisieren mit dem Projekt "Spielräume der Erinnerung – Menschen im Hotel" das Hotel als flüchtiges Archiv seiner Gäste und ihrer Spuren.

"Wir haben Spuren gesucht. Spuren, die von Menschen in Hotels hinterlassen wurden, Spuren, die wir hinterlassen hätten – Spuren, die in Hotels eigentlich nicht existieren sollen. Hotelzimmer werden ständig von Menschen belebt und gleich wieder von ihren Geschichten befreit, von Erinnerungen. Ein Raum, der ständig neu beschrieben und belebt wird, liegt vor jedem neuen Gast wieder leer da, um von Neuem gefüllt zu werden. Neben den Spuren haben wir auch diese Erinnerungen gesucht. Erinnerungen nicht nur an diesen Ort, sondern auch an einen Ort wie diesen. Erinnerungen aus vergangenen Zeiten, von vor einer Woche, außergewöhnliche und banale."

Ausstellungseröffnung am 19.02.2016 von 18.00 bis 21.30 Uhr
 
Antichambre im hotel friends
Worringerstr. 94-96
40210 Düsseldorf
facebook.com/antichambre9496