Neue Schöpfung im Tanzhaus NRW

Simon Hartmann und Daniel Ernesto Müller gehen mit „Die Schöpfung“ in eine neue Runde ihrer künstlerischen Zusammenarbeit. Das Düsseldorfer Performance-Duo HARTMANNMUELLER tritt an drei Abenden im November im tanzhaus nrw auf.

Bild: HARTMANNMUELLER - Die Schöpfung
HARTMANNMUELLER: Die Schöpfung | Foto: Dennis Yenmez

HARTMANNMUELLER widmen sich in „Die Schöpfung“ dem Raum zwischen Natur und Gesellschaft. Um den seltsamen Netzwerken, die sich um die Erde spannen, auf die Spur zu kommen, errichten Simon Hartmann und Daniel Ernesto Müller ein Laboratorium im Bühnenraum, das wilde Knospen treibt. Denn für das Duo steht fest: Die Welt in ihren bisherigen Kategorien funktioniert nicht mehr und es ist an der Zeit, das Selbstverständnis des Menschen als Krone der Schöpfung zu hinterfragen. Ist der Mensch Ergebnis oder Gegenspieler der Schöpfung? Ist er Teil der Schöpfung, wenn er sich als Erbauer und Zerstörer über sie erhebt?

 

Bild: Die Schöpfung von HARTMANNMUELLER
HARTMANNMUELLER: Die Schöpfung | Foto: Dennis Yenmez

Die Inszenierung will Licht und Schatten auf Geschichten werfen, die sich um die Natur ranken, und weckt unsere Erinnerungen an die Kindheit als Entstehungsgeschichte. An die Stelle von bewährten Positionen lassen HARTMANNMUELLER fluide Erzählungen fließen, mit denen sie die zerstörerischen Ideologien umspülen, aufweichen und bestenfalls reinigen. Sind sie dabei Forscher, Versuchsteilnehmer, Zuschauer oder Götter?

HARTMANNMUELLER erhielten 2015 den Förderpreis der Stadt Düsseldorf im Bereich der Darstellenden Kunst sowie 2019 die zweijährige Konzeptionsförderung des Landes NRW. Seit 2012 zeigen sie ihre Stücke regelmäßig im tanzhaus nrw.

 

Bild: Hartmannmueller
HARTMANNMUELLER: Die Schöpfung | Foto: Dennis Yenmez

HARTMANNMUELLER: Die Schöpfung (Uraufführung)

 

Do 21.11. 20.00 Uhr
Sa 23.11. 20.00 Uhr
So 24.11. 18.00 Uhr

 

Ort: tanzhaus nrw, Erkrather Straße 30, 40233 Düsseldorf

www.tanzhaus-nrw.de

Text: red. dq/OE | Quelle: HARTMANNMUELLER